Zweiter Bezirksgrundlehrgang 2021

Freitagmorgen und 27 angehende Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen warten vor den Toren der Landesfeuerwehrschule auf ihren zweiten Teil der Grundausbildung auf Bezirksebene.

Ist dies ein Déjà-vu? Nein!

Bedingt durch die Pandemie mussten die 54 Teilnehmer, welche normalerweise gleichzeitig den Bezirksgrundlehrgang absolvieren, geteilt werden.

Neben den Teilnehmern mussten auch die Ausbilder einen Covid-Schnelltest bestehen um Einlass in die Gebäude zu erhalten.

Pünktlich um 08:00 Uhr konnte Bezirkskommandant-Stellvertreter BR Lorenz Neuner die 24 Feuerwehrmänner und 3 Feuerwehrfrauen im Lehrsaal begrüßen.

As erster Ausbilder erklärte OBI Gerd Nagiller die Aufgaben der Löschgruppe in der Theorie.

Als nächstes wurde das Absichern und Absperren, sowie die Thematik Social Media mit Ausbilder OBI Roland Schwarz besprochen.

Als letzter Ausbilder für diesen Vormittag lehrte Landesfeuerwehrkommandant LBD Ing. Peter Hölzl das Verhalten im Feuerwehrdienst.

Nachmittags ging es für den Nachwuchs in die Praxis. Im Stationsbetrieb wurde mit den Ausbildern Gerhard Peer, Klemens Schmid und Florian Vogelsberger das Absichern und Absperren, Arbeiten mit Schiebe- und Steckleitern und die Zubringleitung auf dem weitläufigen Gelände beübt.

Ausbilder
Florian Vogelsberger

Ausbilder
Gerhard Peer

Ausbilder
Klemens Schmid

Den Samstag eröffnete der Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Reinhard Kircher mit der Unfallverhütung im Feuerwehrdienst.

Die Aufgabe von Ausbilder BM Florian Neuner war es die Grundinformation des Atemschutzeinsatzes zu vermitteln.

Die letzten theoretischen Teile, Gefahren der Einsatzstelle und die Sonderfahrzeuge, übernahm Ausbildungsleiter BV Thomas Rainer persönlich.

Nachmittags übten die Gruppen den Löscheinsatz und das Formalexerzieren.

Vor dem Ende der Bezirksgrundausbildung galt es noch die 34 Fragen des schriftlichen Tests erfolgreich zu beantworten.

Bei der Schlussveranstaltung konnte durch den Bezirkskommandanten, Bezirkskommandant-Stellvertreter und dem Ausbildungsleiter die „Überreichung“ der Teilnahmebestätigung vorgenommen werden.

Somit steht dem letzten Teil der Grundausbildung auf Landesebenen nichts mehr im Wege.

Bericht und Bilder: HV Manuel Würtenberger, FM Lukas Lintner