Unwettereinsätze in mehreren Abschnitten

Unwetterlage am 05.06.2021

Am Samstagnachmittag, den 05.06.2021, zog gegen 16:00 Uhr das erste größere Unwetter dieses Sommers über den Bezirk Innsbruck Land.

Die zum Teil sehr heftigen Regenschauer sorgten binnen kürzester Zeit für zahlreiche Einsätze.

Die ersten Einsatzmeldungen gingen aus den Abschnitten Telfs und Seefeld ein. Beginnend mit Überflutungen von Kellern und Straßen steigerten sich die Einsätze bis hin zu kleinflächigen Vermurungen.

Kurze Zeit später zog das Gewitter über den Abschnitt Kematen hinweg. Neben Wasser in Kellerräumen kam es auch hier zu mehreren Überflutungen von Unterführungen. 

Die Feuerwehr Zirl brachte eine Familie in Sicherheit, die zwischen zwei Muren eingeschlossen waren.

Während sich die Wetterlage in den westlichen Abschnitten beruhigte, nahmen die Einsätze im Abschnitt Wattens kontinuierlich zu. Genau wie zuvor im Oberland kam es auch hier zu zahlreichen Einsätzen durch den Starkregen.

Am Ende des Tages wurden insgesamt 65 Einsätze von 16 Feuerwehren abgearbeitet.

ANWESEND:

BFK OBR Reinhard Kircher
BFI OBR Michael Neuner

Bericht: HV Manuel Würtenberger
Bilder: zeitungsfoto.at