Friedenslichtverteilung 2020

Wir setzten ein großes Zeichen mit einem kleinen Licht – dem Friedenslicht.

Gerade in so ungewissen und unbeständigen Zeiten wie diesen, will auch die Feuerwehr ein großes Zeichen setzten: Sie will gerade heuer mit dem Friedenslicht der Bevölkerung Zuversicht und Nächstenliebe weitergeben.

Wir wollen mit dem Friedenslicht ein Zeichen setzen: Ein Zeichen für das „einander da sein“. Wir mussten uns im vergangenen Jahr sehr zurücknehmen und konnten viele Menschen die uns nahe stehen nur selten sehen. So soll heuer das Friedenslicht das wir weitergeben den Menschen sagen: „Wir sind für dich da, du bist nicht allein!“

Am Dienstag, den 22.12.2020 wurde das Friedenslicht um 12:44 Uhr am Innsbruck Hauptbahnhof von Landesfeuerwehrjugendsachbearbeiter Ing. Manfred Auer in Empfang genommen.

Da in diesem besonderen Jahr leider auch keine Andacht an der Floriani-Kapelle in der Landes-Feuerwehrschule abgehalten werden konnte, musste ein anderer Weg gefunden werden, um das Friedenslicht im Land zu verteilen.

Landesfeuerwehrjugendsachbearbeiter Ing. Manfred Auer und Bezirksjugendsachbearbeiterin Magdalena Bichler nahmen sich dieser Aufgabe an und überreichten das Friedenslicht an je einen weiteren Vertreter in jedem Bezirk.

LFK LBD Ing. Peter Hölzl und ÖRK-Tirol Präsident Günther Ennemoser (Bild: ÖRK-Tirol)

Auch der Bezirk Innsbruck Land bekam am 22. Dezember 2020 um 14:00 Uhr das „heilige“ Licht vor dem Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Rum überreicht und konnte es an die Feuerwehren weitergeben. Dazu kam jeweils ein Vertreter jedes Abschnittes nach Rum, um das Licht entgegen zu nehmen.

Dieser verteilte es in seinem Feuerwehrabschnitt an die Feuerwehrjugendgruppen weiter. So konnte gesichert werden, dass das Friedenslicht auch wirklich bei Jedem ankommt und das Zeichen der Zuversicht, Nächstenliebe und Zusammenhalt weitergegeben wird.

Am 24.12 wurde das Licht von vielen Feuerwehren im Bezirk an die Bevölkerung verteilt. Auch hierbei musste heuer leider Großteils auf den persönlichen Kontakt verzichtet werden, was zu Folge hatte, dass es nicht möglich war das Licht an die Haushalte in der Gemeinde zu Verteilen.

Bilder:

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnacht und, dass euch Zuversicht, Liebe und Gesundheit  im Jahr 2021 steht’s begleiten werden.

Bericht: Michaela Posch, Christina Painer, Lukas Lintner
Bilder: Feuerwehren des Bezirks IL, HV Manuel Würtenberger, OBI Michaela Posch