Unwetterlage sorgte für erhöhtes Einsatzaufkommen

Starke Regenfälle sorgten am Montagnachmittag, den 16.08.2021 für zahlreiche Einsätze im Bezirk Innsbruck-Land.

Kurz vor 15:00 Uhr gingen die ersten Notrufe bei der Leistelle Tirol ein. Beginnend mit überfluteten Straßen und Wasserschäden in Kellerräumen, steigerte sich mit zunehmender Regendauer die Einsatzgröße bis hin zu Verklausungen von Bächen und Vermurungen.

Binnen der nächsten sechs Stunden mussten 29 Feuerwehren zu insgesamt 113 Unwettereinsätzen ausrücken. 

 

Alarmierte Einheiten:

  • Feuerwehr Aldrans
  • Feuerwehr Axams
  • Feuerwehr Baumkirchen
  • Feuerwehr Ellbögen
  • Feuerwehr Fritzens
  • Feuerwehr Götzens
  • Feuerwehr Gries am Brenner
  • Feuerwehr Gries in Sellrain
  • Feuerwehr Großvolderberg
  • Feuerwehr Hatting
  • Feuerwehr Inzing
  • Feuerwehr Kolsass
  • Feuerwehr Kolsassberg
  • Feuerwehr Kreith
  • Feuerwehr Lans
  • Feuerwehr Mutters
  • Feuerwehr Natters
  • Feuerwehr Obernberg
  • Feuerwehr Patsch
  • Feuerwehr Pfaffenhofen
  • Feuerwehr Pfons
  • Feuerwehr Rinn
  • Feuerwehr Sankt Sigmund
  • Feuerwehr Sellrain
  • Feuerwehr Tulfes
  • Feuerwehr Volders
  • Feuerwehr Wattenberg
  • Feuerwehr Wattens

Bericht: BFV IBK-Land
Bilder: Feuerwehren Axams, Kreith, Mutters, Wattens