Brand Mehrfamilienhaus in Baumkirchen

Brand Mehrfamilienhaus in Baumkirchen

Gegen 08:15 Uhr erfolgte am Samstag, 21.11.2020, die Alarmierung der FF Baumkirchen und der DLK Wattens mit der Meldung „Brand Mehrfamilienhaus 2.Stock Stiegenhaus“ im Ortsteil Unterfeld.

Die starke Rauchentwicklung wurde bereits bei der Anfahrt wahrgenommen.

Vor Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte haben schon einige Bewohner aus dem unteren Stockwerk das Gebäude eigenständig verlassen können. Aufgrund der starken Verrauchung im Stiegenhaus und der Flammen im 2. Stock mussten jedoch mehrere Personen (darunter auch einige Kinder) auf Balkone nord-, west- und südseitig flüchten.

Mit mehreren Leitern und der Drehleiter Wattens konnten die insgesamt 17 Eingeschlossenen in Sicherheit gebracht und dem Rettungsdienst übergeben werden. Fünf Bewohner mussten mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Aufgrund der Größe des Gebäudes sowie des Ausmaßes wurden die FF Volders und das KÖF Hall (Atemluftflaschen) von Einsatzleiter AK ABI Christian Faik nachalarmiert.

Zeitgleich drangen mehrere Atemschutztrupps zur Brandbekämpfung ins Gebäudeinnere vor. Dabei wurde festgestellt, dass sich der Brand bereits auf die Dachunterkonstruktion ausgebreitet hat und dadurch eine Dachöffnung erforderlich wurde.

Durch das rasche und ruhige Handeln aller Beteiligten konnte noch größerer Personen- und Sachschaden verhindert werden.

Im Einsatz standen:
  • FF Baumkirchen mit TLF, KLF, LAST mit 28 Personen
  • FF Wattens mit KDOF, TLF, RLF, DLK mit 20 Personen
  • FF Volders mit MTF, TLF, TLF, LFB, LAST mit 43 Personen
  • FF Hall mit KDOF, DLK, KÖF, WLF mit 8 Personen
  • BFI Innsbruck Land
  • AK Wattens ABI Christian Faik (Einsatzleiter)
  • Rettungsdienst Tirol
  • Polizei
  • TIWAG

Bericht: Christian Pircher

Fotos: Bernhard Graf (grafmedia.at), Anton Wegscheider, Walter Morri