37. Wissenstest der Feuerwehrjugend

37. Wissenstest der Feuerwehrjugend

Corona bedingt wurde der diesjährige Wissenstest des Bezirks Innsbruck Land am Samstag, den 23. April 2022 nochmal in den jeweiligen Ortsfeuerwehren abgehalten und nicht wie gewohnt, in einer ausgewählten Feuerwehr. Wir wollten mit der Planung, die bereits im Jänner starten musste, die „Variante sicher und durchführbar“ wählen. Deshalb haben wir uns auch heuer nochmal entschieden, aufgrund der großen Teilnehmeranzahl im Bezirk Innsbruck Land und der nicht vorhersehbaren Entwicklung der Corona Situation, den Wissenstest „ortsweise“ durchzuführen.

Das Bewerterteam wurde somit auch heuer wieder versandt: 26 Bewerter fuhren zu ihrer zugewiesenen Feuerwehr und bewerteten vor Ort. Insgesamt nahmen 34 Feuerwehren am Wissenstest teil. Zum ersten Mal mit dabei waren: Freiwillige Feuerwehr Lans, Mieders, Innernavis und Leutasch. Aufgrund der etwas entspannten Corona Situation konnten wir mehrere Feuerwehren für die Durchführung zusammenlegen. So konnte der Abschnitt Lans mit ihren Jugendgruppen Aldrans, Lans, Patsch, Sistrans und Rinn gemeinsam in Aldrans den Wissenstest heuer bestreiten. Hatting und Flaurling haben sich für eine gemeinsame Durchführung in Flaurling entschieden, Fulpmes und Mieders für eine gemeinsame Durchführung in Mieders, Leutasch und Unterleutasch absolvierten den Wissenstest gemeinsam in Unterleutasch und Fritzens und Wattenberg meisterten den Wissenstest gemeinsam am Wattenberg. Durch die Zusammenlegung mehrerer Feuerwehren konnten wir das Bewerterteam ein wenig entlasten.

Ebenso können wir eine „Hausbewertung“ im Jahr 2022 verbuchen. Ein Feuerwehrjugendmitglied hatte sich in der Woche vor dem Wissenstest den Knöchel gebrochen und bekam einen Liegegips. Die Enttäuschung war groß nicht beim Wissenstest antreten zu können. Aber wo ein Wille da ein Weg, wo eine Herausforderung eine Lösung. Wer könnte solche Situation nicht besser meistern als die Feuerwehr? Situationsflexibel wie wir sein müssen, konnte auch hier, Dank einem Berwerter, eine tolle Lösung gefunden werden: eine Hausbewertung. HBI Rainer Höpperger von der FF Rum, ließ es sich nicht nehmen und fuhr mit dem JB Thomas Triendl zu dem FJM nach Hause. Dort wurde die Wissenstestprüfung in Gold abgenommen. Einen großen Dank den beiden für ihren Einsatz in besonderer Sache. Der Junge wird wohl lange noch an dieses besondere Erlebnis denken müssen.

Im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Rum wurde die Wissenstest Zentrale eingerichtet und mit 8 Männer und Frauen besetzt. Hier fand die zentrale Auswertung des Wissenstests statt. Die Bewerter übermittelten die Ergebnisse digital und konnten so von der Zentrale ausgewertet und im FDIS eingegeben werden.

Pünktlich zum Termin des Wissenstestes gab es in der Dienstanweisung „COVID-19 Anpassungen der Maßnahmen“: die Maskenpflicht ist gefallen!

So konnte der Wissenstest in fast gewohnter Form durchgeführt werden. Es gab erheblichere Erleichterungen zum Wissenstest im Jahr 2021: es mussten keine Antigentests durchgeführt werden, die „10 Mann Regel“ (Aufenthalt von maximal 10 Personen in einem Raum) musste nicht mehr berücksichtigt werden, es brauchte keinen Absonderungsraum mehr und keine Covid-Aufsichtsperson. Was blieb war die Durchführung ortsweise.

Pünktlich um 9:00 Uhr begann der Wissenstest in den Feuerwehren. Die ersten Ergebnisse wurden an die Wissenstest Zentrale geschickt und ausgewertet.

Die praktischen Stationen wurden in der Fahrzeughalle oder im Freien aufgebaut. Dort wurden vom Bewerter Dienstgrade, Fahrzeuge, wasserführende Armaturen, Funk, Feuerlöschern, Knoten ect. abgefragt.

Bekam der Bewerter von der Wissenstest Zentrale die positive Auswertung des Wissenstest eines Teilnehmers, konnte das Wissenstestabzeichen übergeben werden.

Viele Feuerwehren warteten alle Ergebnisse ihrer Jugendgruppe ab und übergaben dann geschlossen die Abzeichen, da dies auch heuer wieder möglich war.

 

In der Kategorie Bronze traten 152 Teilnehmer an, in der Kategorie Silber 83 Teilnehmer und in der Kategorie Gold 69 Teilnehmer. Somit konnten gesamt 304 Antritte bewertet werden.

Mit dabei waren:
  • Freiwillige Feuerwehr Absam
  • Freiwillige Feuerwehr Aldrans
  • Freiwillige Feuerwehr Ampass
  • Freiwillige Feuerwehr Baumkirchen
  • Freiwillige Feurwehr Ellbögen
  • Freiwillige Feuerwehr Flaurling
  • Freiwillige Feuerwehr Fitzens
  • Freiwillige Feuerwehr Fulpmes
  • Freiwillige Feuerwehr Hatting
  • Freiwillige Feuerwehr Innernavis
  • Freiwillige Feuerwehr Inzing
  • Freiwillige Feuerwehr Kolsass
  • Freiwillige Feuerwehr Lans
  • Freiwilige Feuerwehr Leutasch
  • Freiwillige Feuerwehr Mieders
  • Freiwillige Feuerwehr Natters
  • Freiwillige Feuerwehr Oberhofen
  • Freiwillige Feuerwehr Patsch
  • Freiwillige Feuerwehr Pfaffenhofen
  • Freiwillige Feeurwehr Pettnau
  • Freiwillige Feuerwehr Polling
  • Freiwillige Feuerwehr Reith bei Seefeld
  • Freiwillige Feuerwehr Rinn
  • Freiwillige Feuerwehr Rum
  • Freiwillige Feuerwehr Schönberg
  • Freiwillige Feuerwehr Seefeld
  • Freiwillige Feuerwehr Sistrans
  • Freiwillige Feuerwehr Telfs
  • Freiwillige Feuerwehr Tulfes
  • Freiwillige Feuerwehr Unterleutasch
  • Freiwillige Feuerwehr Volders
  • Freiwillige Feuerwehr Wattenberg
  • Freiwillige Feuerwehr Wattens
  • Freiwillige Feuerwehr Zirl

Der Bezirksfeuerwehrverband gratuliert allen Teilnehmern zu ihren ausgezeichneten Leistungen!